—Büro für visuelle Gestaltung

KJR – 10 Jahre Junge Kultur

Editorial Design
2021

Der Kreisjugendring München-Stadt (KJR) veranstaltet regelmäßig Kurse und Workshops für Kinder und Jugendliche. »Junge Kultur«, so nennt sich das Programm des KJR, bedeutet Bildung zur kulturellen Teilhabe, es geht um die Demokratisierung von Kultur, das Leben mit und das Verständnis für Kultur, gleich in welchem Bereich. Zum 10-jährigen Jubiläum stellt der KJR in dieser Broschüre, in Form einer Zeitung, eine repräsentative Auswahl der Projekte vor.
    Für den abwechslungsreichen und spannenden Inhalt zeichnet sich Bettina Schulz verantwortlich. Sie interviewte Theaterschaffende, Intendantinnen, Kuratoren sowie Leiterinnen der verschiedenen KJR-Einrichtungen in München und es kommen auch die Teilnehmer und Kinder zu Wort.
    Für dieses außergewöhnliche Format war dabei meine Aufgabe das grafische Konzept, das Design und die Umsetzung. Die Komprimierung, die Enge von Text- und Bildebene illustriert die »Zusammenkunft«, das »Gemeinsame«, die »Inklusion«, das »Zusammenbringen« von Menschen. Dadurch entstehen auf den Seiten spannende Einteilungen und das ganze Heft bekommt einen lebendigen Rhythmus und hält damit Leserin und Leser bei Laune. Sie laden zum Schauen und entdecken ein. Keine Seite gleicht der anderen und trotzdem bleibt es visuell zusammengehörig und der Text bleibt lesbar.
    Ein sehr schönes Projekt mit guter Zusammenarbeit und gegenseitigem Vertrauen von allen Seiten. Herzlichen Dank!


Kunde: Kreisjugendring München-Stadt
Schriften: Boogy Brut vom Bureau Brut und Baton Turbo von Anton Koovit & Yassin Baggar
Text, Interviews und Redaktion: Bettina Schulz
Autorinnen: Isabel Berghofer-Thomas und Michaela Hermann
Druck: Druckerei Kettler
Papier: Metapaper Newsprint 80g



Arina Dähnick BFF Professional Member

Webdesign, Logotype, Kuration
2021

Das ist der neue Webauftritt von Arina Dähnick. Die charmante Berliner Fotografin ist BFF Professional Member und Leica-Fotografin.
    Über Leica und ihr Buch »Architectural Portraits – The MIES Project« bin ich auf Arina aufmerksam geworden und bin wirklich stolz, für diese erfahrene Fotografin ein reduziertes Erscheinungsbild entwerfen zu dürfen und vor allem, dass sie die Konzeption und Gestaltung ihres neuen Webauftritts in meine Hände gegeben hat.
    Die Seite unterliegt einer sehr klaren und strengen Struktur. Ziel war es, die Fotos unaufgeregt zu präsentieren, damit jedem einzelnen Bild die nötige Aufmerksamkeit geschenkt werden kann. Die Startseite hat Zeitungscharakter. In Kurzform und akkurater Anordnung präsentieren sich hier die wichtigsten Einzelseiten. So findet man schon über die Startseite sehr schnell, was man sucht oder wird neugierig auf die jeweiligen Unterseiten. Aber sehen Sie selbst: www.arina-daehnick.de


Kunde: Arina Dähnick
Schriften: Aeonik von Joe Leadbeater und Mark Bloom
Webprogrammierung: Simon Malz




Elke Burmeister Öcouture

Corporate Design, Webdesign, Fotografie
2020–2021

Kleidung wirkt. Nach außen. Nach innen.
    Hinter dieser Aussage steht die Modedesignerin Elke Burmeister in jeglicher Hinsicht, die Ihr bezauberndes Atelier in der Passauer Innstadt betreibt. Eine Frau, die ihre Arbeit liebt und Kleider mit Seele entwirft.
    Umso mehr freut es mich, dass sie mich beauftragt hat, ihr Erscheinungsbild zu überarbeiten und für sie eine passende Webseite zu gestalten. Ihre Einstellung zu nachhaltig produzierter Mode, zu gefühlvollem Design und der emotionalen Bindung des Menschen zum Kleidungsstück fasziniert mich und genau das wollte ich in der Gestaltung übersetzen. Die Webseite lässt viel Raum zum Entdecken, nichts ist sofort da und nachvollziehbar. Nichts von der Stange, ungewohnt und geheimnisvoll. Die Auseinandersetzung und bewusstes Wahrnehmen ist wichtig. Nach innen. Nach außen. www.elke-burmeister.de


Kunde: Elke Burmeister-Haug
Schriften: Nantes von Luzi Gantenbein und Baton von Yassin Baggar & Anton Koovit
Papier: Conqueror Laid, gerippt
Druck: Stolz Druck GmbH
Webprogrammierung: Simon Malz




tgm-Poster »Rock ’n’ Type« Jahresprogramm 2021

Posterdesign, Artwork, Key Visual
2021

Konzeption und Gestaltung tgm-Poster »Rock ’n’ Type«, Vortragsreihe 2021
    Auf der Vorderseite das Key Visual unserer Vortragsreihe mit allen Referent:innen und Schriftgestalter:innen (Vorbands), auf der Rückseite die inhaltlichen Erläuterungen zu den Vorträgen und die Lieblingsbuchstaben der Typedesigner:innen.
    Gedruckt haben wir neon-orange und tiefschwarz auf 70g dünnem Amber Graphic. Besser gesagt Gotteswinter und Aumaier GmbH haben gedruckt und das mit Hingabe und Freude. So leicht war das nämlich nicht.
    Ohne Text keine Gestaltung. Petra Wöhrmann und Catherine Hersberger haben den überaus treffenden Text für die Vortragsreihe »Rock ’n’ Type« erstellt. Dieser Text war eine wunderbare Inspirationsquelle für die Gestaltung und ich habe versucht ihre Gedanken visuell zu übersetzen.
    Die Vorbands sind ein fundamentaler Bestandteil der Vortragsreihe. Katharina Seidl und Mona Franz, selbst Schrift­gestalterinnen, haben junge und progressive Schriftgestalter:innen in extrem knapper Zeit aufgetan, auf die wir uns auch ganz besonders freuen. Besten Dank Euch Beiden für das Engagement.
    Besonders dankbar sind wir den Typefoundries TypeTogether und ABC Dinamo, die uns ihre Schriften kostenfrei zur Verfügung gestellt haben, nämlich die Lektorat von Florian Fecher, die Adelle Mono von Veronika Burian und José Scaglione (TypeTogether) und die ABC Pareto von Johannes Breyer, Fabian Harb und Erkin Karamemet (ABC Dinamo). Herzlichen Dank dafür! Eure Schriften prägen das Erscheinungsbild unseres Jahresthemas.
    Und schließlich sind wir bemüht, fehlerfreie Informationen rauszugeben. Besten Dank an Michael Lang und Michi Bundscherer für die feinfühlige Lektoratsarbeiten. www.tgm-online.de


Kunde: tgm — Typographische Gesellschaft München e.V.
Text: Petra Wöhrmann und Catherine Hersberger
Schriften: Lektorat von Florian Fecher, Adelle Mono von Veronika Burian und José Scaglione, ABC Pareto von Johannes Breyer, Fabian Harb und Erkin Karamemet
Lektorat: Michael Lang und Michael Bundscherer
Papier: Amber Graphic 70g
Druck: Gotteswinter und Aumaier GmbH



Stefan Guggenbichler .photography .art

Corporate Design, Webdesign, Poster, Fotografie
2020

Beste Freundschaft bedeutet für mich uneingeschränktes Vertrauen, alles sagen zu können, was ich denke, einen blöden Spruch rauszulassen, ohne dass der Gegenüber gekränkt ist, herzlich lachen zu können und zu wissen, jemanden zu haben, den ich (fast) zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kann.
    So ein bester Freund ist Stefan Guggenbichler aus Rosenheim. Kennengelernt haben wir uns vor einigen Jahren auf der Fraueninsel bei einem Seminar für Konzeptionelle Gestaltung mit Rudolf Paulus Gorbach. Wir haben gemeinsam ein Projekt umgesetzt und uns von der ersten Minute an blind verstanden. Es war unglaublich schön. Der Kontakt mit Stefan ist nie abgebrochen.
    Und so hat er mich heuer tatsächlich gefragt, ob ich für ihn eine neue Webseite gestalten möchte. Entstanden ist aber nicht nur eine Webseite, sondern gleich zwei und ein duales, minimalistisches Erscheinungsbild. Für jeden künstlerischen Bereich, den Stefan mit Hingabe abdeckt, nämlich die Künstlerische Fotografie und die Malerei, gibt es jetzt jeweils ein eigenes Erscheinungsbild. Beide sind aber konzeptionell und gestalterisch gleich. Sie unterscheiden sich in kleinen Besonderheiten, die jede Identität für sich verlangt.
    Stefan wollte nicht »nur« eine Gestaltung von mir, er wollte auch meine ehrliche Meinung und hat sich beraten lassen. Uneingeschränkt. Für dieses enorme Vertrauen bedanke ich mich von ganzem Herzen und dass er mich für die Arbeit – ohne Diskussion – auch noch angemessen bezahlen wollte, werde ich ihm nie vergessen.
    www.s-g.photography
    www.s-g.art

Kunde: Stefan Guggenbichler
Schriften: Inter